1

Das Programm von DOKVILLE 2021

Der Branchentreff DOKVILLE findet vom 17. bis 19. Juni 2021 online statt und wird aus dem Gloria Kino Stuttgart gestreamt.

Die Veranstaltung vom Haus des Dokumentarfilms trägt 2021 den Titel „Doku-Serien. Experimentell. Vielfältig“ und widmet sich schwerpunktmäßig seriellen dokumentarischen Formaten. Darüber hinaus wird in Panel, Case Studies und mehr „Aktuelles aus der Branche“ thematisiert, darunter die Arbeitsbedingungen von Editor:innen im Dokfilmbereich oder Projekte, die aktuelle noch in der Entwicklung oder Postproduktion sind.


DOKVILLE 2021_Online_Programmheft_web

Donnerstag, 17.06.2021

10.00 Uhr

Begrüßung
Ulrike Becker, Geschäftsführerin Haus des Dokumentarfilms

Keynote: „Kultur und Kino in Pandemie-Zeiten“
Marc Gegenfurtner, Direktor Kulturamt Stuttgart

Programmübersicht
Astrid Beyer, Kuratorin DOKVILLE, Haus des Dokumentarfilms

10.30 Uhr

Case Study:„Rohwedder – Einigkeit und Mord und Freiheit“
4-teilige Netflix Original True Crime Serie (2020)

Erste deutsche Dokumentarserie im Programm von Netflix, ausgezeichnet als beste Doku-Serie 2020 beim International Berlin Series Festival; nominiert für den 57. Grimme-Preis 2021 als erste Produktion für einen Streaming-Anbieter, in der Kategorie Information & Kultur.

Teilnehmer:innen
Christian Beetz, Geschäftsführer gebrueder beetz filmproduktion; Georg Tschurtschenthaler, Senior Producer, gebrueder beetz filmproduktion
Moderation: Astrid Beyer, Kuratorin DOKVILLE, Haus des Dokumentarfilms

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

11.30 Uhr

Programm im Breakout Room:
„Tunnel der Freiheit“. Dokudrama zum Jahrestag des Mauerbaus 1961

Marcus Vetter hat sein preisgekröntes Dokudrama „Der Tunnel“ von 1998 überarbeitet, mit KI koloriert, mit einem neuen Soundtrack versehen und seine Protagonisten von damals wieder aufgesucht. Das Remake wird Ende Juli 2021 zur Erinnerung an den Mauerbau 1961 in der ARD ausgestrahlt.

Anschließend Gespräch mit dem Regisseur, moderiert von Frank Rother, Journalist und Filmemacher

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

12.00 Uhr

Panel: „Dok:Schnitt:Zukunft – Faire Arbeitsbedingungen für gute Filme“
Präsentation Dietmar Kraus, Vorstand Bundesverband Filmschnitt Editor e. V. (BFS)
Dietmar Kraus stellt Ergebnisse der Umfrage des BFS zu Arbeitsbedingungen beim Schnitt vor.

Teilnehmer:innen
Prof. Dr. Melanie Andernach, Produzentin, MADE IN GERMANY Filmproduktion; Prof. Carl Bergengruen, Geschäftsleitung Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg; David Bernet, Filmregisseur; Anne Fabini, Filmeditorin; Petra Felber, Leitung Redaktion Dokumentarfilm BR
Moderation: Dr. Grit Lemke, Autorin, Regisseurin und Kuratorin

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

13.00 Uhr

„Werkstattgespräch der Film Commission Region Stuttgart mit Jochen Laube von Sommerhaus Filmproduktion“

Das Werkstattgespräch der Film Commission Region Stuttgart ist fester Bestandteil des DOKVILLE Programms. 2021 findet das Treffen nicht live statt, das Gespräch wurde im Vorfeld aufgenommen. Jochen Laube, Geschäftsführer von Sommerhaus Filmproduktion, spricht mit Petra Hilt-Hägele von der Film Commission darin über seine neuesten Produktionen „Das Netz“, die Netflix-Serie zu „Sisi“ und die Instagram-Serie „Ich bin Sophie Scholl“.

14.00 Uhr

Case Study: „Ich bin Sophie Scholl“
Erste Instagram-Serie (2020/21) von SWR und BR

Was hätte Sophie Scholl in ihrem letzten Lebensjahr mitgeteilt, wenn es Instagram schon gegeben hätte? Basis für das Projekt sind Scholls Briefe und Aufzeichnungen, die sie vor ihrer Hinrichtung schrieb.

Teilnehmer:innen
Leif Alexis, Produzent, Sommerhaus Filmproduktion; Dr. Maren Gottschalk, beratende Historikerin; Ulrich Herrmann, Redaktionsleiter Tatort, SWR; Katja Siegel, Head of Production, Vice Media
Moderation: Adrienne Braun, Kolumnistin der Stuttgarter Zeitung

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

15.00 Uhr

Programm im Breakout Room:
„Die Freischwimmerin“

Video zum Dokumentarfilm „Die Freischwimmerin“, den Antje Boehmert, Produzentin und Geschäftsführerin von DOCDAYS, derzeit für ARD/SWR produziert. Der Film widmet sich der syrischen Schwimmerin und Profisportlerin Sarah Mardini, die berühmt wurde, weil sie gemeinsam mit ihrer Schwester ein manövrierunfähiges Flüchtlingsboot ans Ufer von Lesbos zog. Regie führt die kanadische Regisseurin Charly Feldman, an der Kamera ist Zamarin Wahdat.

Frank Rother hat in Berlin die Produzentin Antje Boehmert getroffen und mit ihr gemeinsam via Zoom ein Gespräch mit Regisseurin Charly Feldman und Co-Producerin Anna von Dziembowska geführt. Anschließend Live-Gespräch mit Antje Boehmert und Frank Rother, Journalist und Filmemacher, im Breakout Room. 

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

15.30 Uhr

Zwischenruf: Quo Vadis Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk?
Prof. Dr. Kai Gniffke, Intendant des Südwestrundfunk

16.00 Uhr

Panel: „Öffentlich-Rechtliche Mediatheken im Wettbewerb mit Streaming Giganten“

Teilnehmer:innen
Christian Beetz, Produzent und Geschäftsführer, gebrueder beetz filmproduktion; Antje Boehmert, Produzentin und Geschäftsführerin, DOCDAYS Productions (produzierte die Serie „Charité Intensiv“ für die ARD-Mediathek); Sophie Burkhardt, HR Neue Medien, Leitung funk/ZDF; Maxi Droste, ARD-Online Redaktionsleiterin Kuratierung / stv. Head of Content ARD-Mediathek
Moderation: Adrienne Braun, Kolumnistin der Stuttgarter Zeitung

Akkreditierte Teilnehmer:innen können via Chat Fragen stellen.

17.00 Uhr

Verabschiedung durch Ulrike Becker

17.15 Uhr

AG DOK Talk

19.00 Uhr

Ende DOKVILLE Tag 1

DOKVILLE Ticket

Tickets für DOKVILLE kaufen >> hier klicken

Sichern Sie sich jetzt Tickets für den Branchentreff DOKVILLE und erleben Sie alle Programmpunkte online. Egal, wo Sie gerade sind!

Freitag, 18.06.2021

10.00 Uhr

Begrüßung
Ulrike Becker, Geschäftsführerin Haus des Dokumentarfilms

Keynote: „Neue Märkte, neue Player – Die Branche im Umbruch“

Arne Birkenstock, Regisseur und Geschäftsführer, Fruitmarket Kultur und Medien

Programmübersicht
Astrid Beyer, Kuratorin DOKVILLE, Haus des Dokumentarfilms

10.30 Uhr

Panel: „AngeDOKt – Dokumentarfilm trifft interaktive Medien“
Case Study: „Hotel Astoria“ und „AstoriaVR“

AngeDOKt ist ein Format vom Haus des Dokumentarfilms in Kooperation mit der Film Commission Region Stuttgart. Es stellt crossmediale Entwicklungen von Medieninhalten oder ungewöhnliche Produktionswege in den Fokus. In diesem Jahr ist Hug Films zu Gast mit dem animierten Kurzfilm „Hotel Astoria“, der 2020 zusammen mit einem Virtual Reality Erlebnis entwickelt wurde. Der ehemalige Barkeeper der Nachtbar des legendären Hotel Astoria in Leipzig begrüßt uns mit einem Drink und nimmt uns mit auf eine Zeitreise in die DDR der 1980er Jahre. In der interaktiven App erleben wir eine Nacht in dieser Bar.

Teilnehmer:innen
Simeon Conzendorf, Motion Designer, blendFX; Alina Cyranek, Autorin, Hug Films; Falk Schuster, Produzent, Hug Films
Moderation: Max Schmierer, Geschäftsführer, b.ReX

Akkreditierte Teilnehmer:innen können via Chat Fragen stellen.

11.30 Uhr

Programm im Breakout Room:
„Kinder der Krise“

Video zum Dokumentarfilm „Kinder der Krise“, den Nicola Graef, Regisseurin und Geschäftsführerin von Lona • Media, derzeit für den NDR produziert. Der Film begleitet junge Menschen der Jahrgänge 1995-2010 in ihrem Alltag und wird von Nordmedia gefördert. 

Anschließend Gespräch mit Nicola Graef und Astrid Beyer, Kuratorin DOKVILLE, Haus des Dokumentarfilms

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen. 

12.00 Uhr

Case Studies: Arte Online-Serien „Village X“ und „Psycho/Psychobugs“

Im Fokus dieses Panels stehen Entwicklung, Anspruch, Experimentierfreude und neue Ausspielwege der Doku-Formate „Village X“ und „Psycho/Psychobugs“.

Teilnehmer:innen
Antje Behr, Autorin & Regisseurin, berlin producers; Dominik Bretsch, Geschäftsführer & Kreativproduzent, Weltrecorder; Simon Hufeisen, Geschäftsführer & Kreativproduzent, Weltrecorder; Jessica Krauß, Producerin, berlin producers; Søren Schumann, Ressortleiter Arte/RBB
Moderation: Dörthe Eickelberg, Regisseurin und Moderatorin Xenius Wissensmagazin

Akkreditierte Teilnehmer:innen können via Chat Fragen stellen.

13.00 Uhr

Trailer-Programm: „Lockdown und Kino“
Trailer von Kinodokumentarfilmen, deren Start 2020/21 nicht stattfinden konnte.

14.00 Uhr

Im Gespräch mit: Zamarin Wahdat

Dörthe Eickelberg, Moderatorin des Arte Wissensmagazins Xenius, spricht mit der mehrfach ausgezeichneten Kamerafrau Zamarin Wahdat. Wahdat erhielt 2020 einen Oscar für „Learning to skateboard in a warzone (if you’re a girl)“. Derzeit arbeitet sie als Kamerafrau an einem „Tatort“ und an dem Dokumentarfilm „Die Freischwimmerin“.

15.00 Uhr

Programm im Breakout Room:
„Schockwellen“

Video zum Dokumentarfilm „Schockwellen“, den Regisseur und Produzent Volker Heise derzeit für die ARD produziert. „Schockwellen“ erzählt die Geschichte von COVID-19, der ersten Pandemie, die live von der Welt verfolgt wird. 

Anschließend Gespräch mit Volker Heise und Frank Rother, Journalist und Filmemacher

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

15.30 Uhr

Case Study: Internationale History-Doku-Serie „Die Spaltung der Welt“

Nach den beiden international erfolgreichen dokumentarischen Dramaserien „14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs“ (2014) und „Krieg der Träume“ (2018) entwickelt die Filmproduktionsfirma LOOKSfilm zurzeit eine dritte Staffel, die den Zeitraum 1939-1956 spiegelt. Der Fokus des Panels liegt auf der Entwicklung und Finanzierung einer internationalen History-Serie im High-End-Segment.

Teilnehmer:innen
Dr. Regina Bouchehri, Produzentin, LOOKSfilm; Gunnar Dedio, Produzent, LOOKSfilm; Jan Peter, Head-Autor
Moderation: Dr. Markus Nievelstein, Geschäftsführer, Arte Deutschland

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

17.00 Uhr

Verabschiedung durch Ulrike Becker und Astrid Beyer

Ende DOKVILLE Tag 2

19.30 Uhr

Online-Preisverleihung Deutscher Dokumentarfilmpreis beim SWR Doku Festival (Übertragung in SWR Mediathek)


DOKVILLE 2021_Online_Programmheft_web

Samstag, 19.06.2021

Online-Programm im Breakout Room

10.00 Uhr

Begrüßung
Ulrike Becker, Geschäftsführerin Haus des Dokumentarfilms

Work in Progress: „Im Kleinformat“

Video zum Dokumentarfilm „Im Kleinformat“, an dem der syrische Dokumentarfilmer Feras Fayyad zurzeit arbeitet. Erstmals spricht er über seine Folterhaft in einem syrischen Gefängnis 2011 und 2012.
Anschließend Gespräch mit Produzent Heino Deckert, Ma.Ja.De. Filmproduktion, und Frank Rother, Journalist und Filmemacher

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

11.00 Uhr

Rückblick: DOKVILLE Videos
zu „Tunnel der Freiheit“, „Die Freischwimmerin“, „Kinder der Krise“ und „Schockwellen“.

13.00 Uhr

Webserie und Langzeitbeobachtung: „Vom Zauberklang der Dinge“

Die Aufnahmen von Regisseur Sebastian Heinzel und Kameramann Axel Kindermann sind gleichermaßen Langzeitbeobachtung und fortlaufende Webserie über den Ostschweizer Komponisten und Chorleiter Peter Roth, sein Werk, sowie die Chöre, Solistinnen und Solisten, die sein Schaffen seit Jahrzehnten begleiten. Zurzeit gibt es 19 Folgen, die jeweils für sich stehen. Ein langer Dokumentarfilm über dieses Projekt ist in Planung.

Gespräch mit Sebastian Heinzel, Geschäftsführer Heinzelfilm, und Astrid Beyer, Kuratorin DOKVILLE, Haus des Dokumentarfilms

Akkreditierte Teilnehmer:innen können im Chat Fragen stellen.

„Vom Zauberklang der Dinge“ ist abrufbar unter: vomzauberklang.ch/folgen

13.30 Uhr

Verabschiedung durch Astrid Beyer, Kuratorin DOKVILLE, Haus des Dokumentarfilms

Ende DOKVILLE 2021
DOKVILLE wünscht ein entspanntes Wochenende

DOKVILLE Ticket

Tickets für DOKVILLE kaufen >> hier klicken

Sichern Sie sich jetzt Tickets für den Branchentreff DOKVILLE und erleben Sie alle Programmpunkte online. Egal, wo Sie gerade sind!


DOKVILLE online 2021 Hauptvisual als Skyscraper mit Text (Foto: Rebecca Rütten, Sommerhaus Film/SWR)