DOKVILLE 2022 – „Dokumentarfilm. Investigativ.“

23. und 24. Juni 2022 in Stuttgart & online

Am 23. und 24. Juni 2022 veranstaltete das Haus des Dokumentarfilms seinen jährlichen Branchentreff DOKVILLE. Er fand im Hospitalhof Stuttgart statt und wurde für Gäste, die nicht vor Ort sein konnten, zudem via Livestream übertragen. 

DOKVILLE Fotogalerie

Hier finden Sie eine Auswahl der schönsten Fotos sowie Nachberichte zu den Panels, Vorträgen und Case Studies. 

Akkreditierte DOKVILLE Gäste können einzelne Panels noch bis Ende Juli im persönlichen Bereich “Mein DOKVILLE” als Aufzeichnung ansehen. Dafür bitte einloggen.

Programmheft 

Dokville_Programmheft2022_Cover
Zum Durchblättern und Download einfach anklicken

Spotlights

Im Fokus standen investigative Langformate und Doku-Serien. Podiums­gespräche widmeten sich den Bedingungen aufwändiger und zeitintensiver Recherchefilme, der Zusammenarbeit mit Whistleblowern, Faktenchecks, Fake News und Propagandalügen und schließlich der ­Finanzierung investigativer Doku-Formate.

Am ersten Tag waren Case Studies zu den Dokumentarfilmen „Hinter den Schlagzeilen“, Auf der Spur des Geldes“ „#Dieselgate“ und „Wirecard – Die Milliardenlüge“ eingeplant. Der zweite Tag stellte neue Doku-Serien wie „Reeperbahn Special Unit 65“ zur Diskussion. Die High-End-­Pro­duktion für die ARD Mediathek wurde 2022 als erstes non-fiktionales Format auf die Berlinale-Serientage eingeladen. Ebenfalls im Programm waren exklusive Werkstatt-Einblicke: u. a. sprachen Nicola Graef und Lena Scheidgen (Lona • media) sowie die verantwortliche Redakteurin Dr. Gudrun Hanke El-Ghomri (SWR/ARTE) über die neue True-Crime-Doku-Serie „Sie musste sterben“. Zu sehen waren Auszüge aus dem Rohschnitt; Release ist im Herbst geplant.  

Regisseur und Drehbuchautor Daniel Harrich (u. a. „Bis zum letzten Tropfen“) war Special Guest. Er gab im Talkformat „Im Gespräch mit …“ Auskunft über seine Arbeitsweise und investigativen Langzeitrecherchen. 

Highlights der vergangenen DOKVILLE Ausgaben

Unser Rückblick enthält die Höhepunkte unseres Branchentreffs, der seit 2005 stattfindet, darunter zahlreiche Videos von Panel-Diskussionen und Interviews, Keynotes und Hintergrundartikel. 

DOKVILLE 2020 – Stimmen aus der Branche

2020 konnte unser Branchentreff wegen der Pandemie nicht wie geplant im Stuttgarter Kino Metropol stattfinden. Da DOKVILLE aber gerade für Austausch und Vernetzung steht, haben wir mit verschiedenen Filmschaffenden per Video-Call über die Auswirkungen von Corona gesprochen. Die Interviews sowie eine Reihe von Kurzfilmen für die Aktion gingen am 18./19.6.2020 online.

Corona DOKnews

Zeitgleich mit großen Existenzängsten, die die Corona-Krise in der Filmbranche auslöst, entsteht große künstlerische Kreativität. Die „Corona DOKnews“ zeigen Beispiele für diesen schöpferischen Prozess und widmen sich Projekten, die ein differenziertes und vielschichtiges Bild unserer Gesellschaft während des Lockdowns zeichnen. (Foto: berlin producers)