DOKVILLE – Stimmen aus der Branche mit Ulrike Ottinger

Ulrike Ottingers aktuelles Werk „Paris Calligrammes“ hatte auf der Berlinale eine ausverkaufte Premiere und hat die Norbert Daldrop Förderung 2020 gewonnen. Der Preis wurde im Rahmen des digitalen SWR Doku Festivals am 1. Juli verliehen. Der Film lief acht Tage lang auf der großen Leinwand, dann „war es von einem auf den anderen Tag zu Ende, weil die Kinos geschlossen haben“, erzählt sie uns im Telefon-Interview.

Ulrike Ottinger (Ulrike Ottinger Filmproduktion) im Telefon-Gespräch mit Filmpublizist Kay Hoffmann

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter