DOKVILLE – Stimmen aus der Branche mit Prof. Andreas Hykade

Andreas Hykade hat als Leiter des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg wenig Zeit für sein eigenes künstlerisches Werk. Umso bedauerlicher ist es für ihn, dass er seinen Film nur online zeigen konnte, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat. Ende Februar ging er an Festivals – doch kurz darauf folgte der Corona-Lockdown. „Jammerschade für alle Filme, die für die große Leinwand produziert wurden“, so Hykade.

Prof. Andreas Hykade (Filmakademie Ludwigsburg, Leitung Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion) im Gespräch mit DOKVILLE Kuratorin Astrid Beyer

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter