Innere Welten sichtbar machen – »Der Krieg in mir«

Im Themenblock »Innere Welten sichtbar machen – mehr als Geschichte«, moderiert von Adrienne Braun von der Süddeutschen Zeitung, war unter anderem Sebastian Heinzel von der Heinzelfilm GmbH zusammen mit seine Produktionskolleg:innen Igor Shin Moromisato und Cassis B. Staudt zu Gast.

Innere Welten sichtbar machen »Chris the Swiss«

Im Panel »Innere Welten sichtbar machen – mehr als Geschichte« führte Adrienne Braun von der Stuttgarter Zeitung unter anderem ein Gespräch mit Anja Kofmel, Regisseurin von »Chris the Swiss«, und Markus Krohn (Sound Designer) sowie Marcel Vaid (Komponist) aus ihrem Produktionsteam.

Filmemacherin und Produzentin Annekatrin Hendel im Gespräch

Annekatrin Hendel – Produzentin (It Works! Medien GmbH), Autorin, Regisseurin und mehrfache Preisträgerin – inspiriert in diesem Panel mit ihrem filmischen Werdegang. »Im Gespräch« mit dem Filmjournalisten Knut Elstermann führt sie durch ihr Werk und ihre persönliche Lebensgeschichte.

»AngeDOKt. Blautopf VR und Through the darkest of Times«

Herzlichen Glückwunsch unseren Dokville-Gästen Bettina Fächer und Jonas Kirchner mit ihrem Team zum Gewinn des Innovationspreises der Stadt Köln für ihr Spiel »Blautopf VR – Geheimnis der Lau«!!! Das Spiel gewann in der Kategorie „bestes New-Comer Projekt“ beim Deutschen Entwicklerpreis.

Panel-Diskussion: AnimaDok – Wo sind die Frauen?

Durch das lebhafte Panel zur Situation von Frauen im Bereich Animadok führte Dörthe Eickelberg, Filmemacherin und Moderatorin X:enius. Die Diskussion gestalteten Annegret Richter, AG Animationsfilm, Stefanie Larson, Animation Media Cluster Region Stuttgart, Prof. Lilian Klages, Animation/Effect Producing Filmakademie Ludwigsburg, Anja Kofmel, Regisseurin, und Waltraud Grausgruber, ‚Tricky Woman‘.

AnimaDok birgt großes Potential – Keynote von Dr. Till Grahl

In seiner Keynote zeichnet Dr. Till Grahl, der wissenschaftlich-künstlerische Leiter des Deutschen Instituts Animationsfilm (DIAF) in Dresden die Chancen der Animation als Genre für den Dokumentarfilm nach. Er eröffnete damit den Branchentreff 2019.

Nachhaltigkeit bei DOKVILLE 2019

Ausgabe der Stofftaschen bei DOKVILLE (Foto: Haus des Dokumentarfilms)

Das Haus des Dokumentarfilms leg Wert auf Aspekte der Nachhaltigkeit! Dies zeigt sich auch bei unserem Branchentreff DOKVILLE 2019.

Kooperation DOKVILLE und WIFTG bei »AnimaDok – Wo sind die Frauen?«

WIFT Germany (WIFTG) vernetzt Medienfrauen und bietet ein Forum für kontinuierlichen Austausch, kollegiale Unterstützung und professionelle Zusammenarbeit. Der Verein setzt sich des Weiteren für die Gleichstellung und die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Medienbranche ein. Bei DOKVILLE findet die Branche seit 2005 ein Forum des Austauschs mit Vorträgen, Gesprächsrunden und […]